Die geringen freien Bauflächen in Konstanz, oft langwierigere Verhandlungen mit Nachbarn bei Nachverdichtungen im Bestand und immer mehr Bauvorschriften erschweren die Neubautätigkeit der Genossenschaft erheblich. 

In Planung

Aktuell befindet sich eine moderate Nachverdichtung in einer 32 Meter breiten Baulücke auf dem über 12.000 qm großen genossenschaftseigenen Grundstück im Mondrauteweg/Wollgrasweg in der Planung. Hier soll ein Mehrfamilienhaus mit 12 barrierearm zu erreichenden Wohnungen entstehen, das sich optimal in die Umgebungsbebauung einfügt. Weiterhin entstehen parallel zur Renovierung der eigenen Häuser im Mondrauteweg in den Dachgeschossen neue Wohnungen.

Im Taborweg sind 36 teilweise geförderte Wohnungen in drei neuen Gebäuden geplant. Insgesamt sollen hier rund 2.300 m² Wohnfläche auf einem von der katholischen Kirche in Erbpacht vergebenen Grundstück geschaffen werden. Die Planung realisiert ein optimales Zusammenspiel von Bewohnern, kirchlichem Alltag und den Belangen verschiedener Jugendgruppen.

10-Familienhaus im Erich-Bloch-Weg fertiggestellt

Nach einer Bauzeit von rund 14 Monaten wurde ein weiteres Mehrfamilienhaus auf genossenschaftseigenem Boden im Erich-Bloch-Weg fertiggestellt und die zehn familiengerechten Wohnungen konnten den neuen Mietern übergeben werden. Das in einer zeitgemäßen, modernen, sich der Umgebungsbebauung angepassten Architektur geplante Haus schließt unmittelbar an der Ecke Reutestraße/Elberfeldstraße eine Lücke in unserem Bestand Erich-Bloch-Weg 6-12.

Der Neubau erfüllt die Voraussetzungen eines modernen Energieeffizienzstandards. Durch die Energieversorgung per Nahwärme* wird der für diesen Standard geforderte Anteil an regenerativen Energien unter anderem durch den Einsatz von zwei BHKWs gewährleistet. Die BHKWs versorgen sowohl den Neubau als auch die Bestandsobjekte. Dies wird in den folgenden Jahren zu einer CO2-Einsparung von rund 54 Tonnen jährlich führen.

Die klar strukturierten 2- bis 4-Zimmerwohnungen mit Wohnflächen von 57 m² bis 96 m² sind äußerst wertig ausgestattet. In den Wohnräumen sind ansprechende Vinylböden, in den Nassräumen attraktive Fliesen verbaut. Die Fenster sind bodentief angesetzt und lassen besonders viel Tageslicht herein. Selbstverständlich gehören zu jeder Wohnung ein Balkon und ein PKW-Stellplatz. Ein Aufzug ermöglicht es, alle Wohneinheiten barrierearm zu erreichen.

Im Kellergeschoss befinden sich neben den privaten Abstellräumen der Wohnungen Räume für Haustechnik, Waschmaschinen- und Trockenräume sowie Abstellflächen für Fahrräder und Kinderwagen. Die 6 KFZ-Stellplätze im Untergeschoss, die über die bestehende Tiefgaragenzufahrt der genossenschaftseigenen Objekte Erich-Bloch-Weg 6-12 zugänglich sind, werden durch weitere 4 Plätze im Freien ergänzt. Wertstoffe finden in einem Müllraum im Außenbereich Platz.

Qualitativ hochwertiger und dennoch bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware und hoch begehrt. Auch mit diesem Projekt gelang uns ein weiteres Mal dieser Spagat zugunsten unserer Mitglieder. 

Im Neubau fand erstmals in Konstanz zusammen mit der Spitalstiftung und der Altenberatungshilfe der Stadt Konstanz eine 8‑Zimmer‑Wohngemeinschaft Platz. Dort werden pflegebedürftige Menschen ambulant betreut.

Im Zuge des Neubaus wurden an den bestehenden acht Mehrfamilienhäusern sämtliche Fassaden, Balkonbrüstungen und Treppenhäuser sowie Teile der Außenanlage saniert. Ebenso wurde die bestehende Großtiefgarage um weitere Stellplätze auf 72 Plätze erweitert und von Grund auf umfangreich saniert. Die Gesamtinvestitionen in diese Quartiersentwicklung mit nun insgesamt 74 Wohnungen inklusive des Neubaus erreichten rund 3,8 Mio. EUR.

 

*Die Übertragung von Wärme zwischen Gebäuden zu Heizzwecken wird als Nahwärme bezeichnet, wenn sie, anders als Fernwärme, über kurze Strecken erfolgt. Die Wärmeversorgung erfolgt über Nahwärmenetze. Als Wärmespeicher und Transportmedium wird Wasser in den Heizkreis gepumpt, das über Wärmetauscher erhitzt wird. Das erwärmte Wasser gelangt, ebenfalls über Wärmetauscher, zum Verbraucher, abgekühltes Wasser fließt in den Kreislauf zurück. Nahwärme wird dezentral und in kleineren Einheiten erzeugt. Zur Energieerzeugung dienen Blockheizkraftwerke (BHKW), Sonnenkollektoren, Erdwärme, Biogasanlagen oder Biomasseheizwerke.