Neben Bausparbeiträgen sind auch andere Aufwendungen im Sinne des Wohnungsbau-Prämiengesetzes prämienbegünstigt, wie etwa Einzahlungen auf Genossenschaftsanteile.
Eine Wohnungsbauprämie wird gewährt, wenn das zu versteuernde Einkommen 
des betreffenden Jahres eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreitet. Die maßgebliche Einkommensgrenze liegt derzeit:

  • Für Alleinstehende bei € 25.600,--.
  • Für zusammenveranlagte Ehegatten bei € 51.200,--.
  • Der Prämiensatz beträgt derzeit 8,8 %.

Einzahlungen sind bis zu einem Höchstbetrag von € 512,-- bei Alleinstehenden bzw. 
€ 1.024,-- bei zusammenveranlagten Ehegatten prämienbegünstigt. 
Ein Anspruch besteht nur, wenn die Höchstbeträge nicht anderweitig ausgeschöpft sind.
Anträge für das betreffende Kalenderjahr erhalten Sie auf unserer Geschäftsstelle.

Es berät Sie:

Claudia Ehrle
Geschäftsguthaben, Rechnungswesen
Fax: 07531 / 8940-902