Professionelle Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien

  • Eigenverwaltung
    Verwaltungstätigkeit des Mietwohnungsbestands in Radolfzell

    Die Ende 2012 in Radolfzell erworbenen 128 Einheiten, verteilt auf vier Gebäudekomplexe, wurden planmäßig bewirtschaftet. Die Rendite konnte weiterhin durch Optimierung des Bestandsmanagements gesteigert werden. Zwei der vier Gebäudekomplexe sollen im Laufe der nächsten Jahre entweder an Mieter oder frei werdende Wohnungen am freien Markt veräußert werden. Durch Vornahme der Teilung des Objekts Hegaustraße 18 konnten wir drei durch Mieterkündigungen frei gewordene Wohnungen im Berichtszeitraum gewinnbringend veräußern. Geplant ist, auch in den kommenden Jahren (orientiert an den Gewinnanforderungen des Gesamtverbundes), frei werdende Einheiten in den Objekten Hegaustraße 18 und dem Seegarten, bei dem wir Ende 2015 mit der Teilung begonnen haben, steuerlich optimiert zu veräußern. Der Verkauf vermieteter Einheiten an Dritte ist nicht vorgesehen.

    Modernisierungen in Radolfzell

    Auch bei den Objekten Böhringerstraße 44, Höristraße 2–6 der SBK Immo-Service GmbH standen die Sanierung der Dächer und gleichzeitig das Schaffen neuen Wohnraums im Fokus des Instandhaltungsprogramms.

    Die Flachdachterrasse über der Böhringerstr. 44 wurde neu abgedichtet und auch das Flachdach über den Gewerbeeinheiten Böhringerstr. 44 und Höristr. 2–6 aufwendig saniert. Hier mussten die stark verwurzelten Grünbereiche mit schwerem Gerät vom Dach heruntergeholt werden. Eine Art „Riesenstaubsauger“ saugte anschließend die alte Kiesschüttung ab, sodass die alten Abdichtungsbahnen und Bleche zurückgebaut und das Dach für die neue Abdichtung vor­bereitet werden konnten.

    Abläufe wurden gesäubert und gespült, alle Oberlichter mit zum Teil defekten Kuppeln zurückgebaut. Der Neuaufbau der über 750 m² großen Fläche konnte dann beginnen. Der Dachdecker montierte sogenannte Sekuranten auf der Flachdachdecke. An diesen Haken klinkt sich das Wartungspersonal mit Seilen ein, um sich bei Revisionsarbeiten auf dem Flachdach zu sichern.

    Nach Maßgaben des Statikers wurden die vorhandenen Belichtungsflächen geschlossen. Auf der gesamten Flachdachdecke wurden Bitumenbahnen aufgeschweißt und eine homogene Wärmedämmschicht verlegt. Dies bedeutet für die darunter liegenden Gewerbeflächen eine hohe Energieeinsparung.

    Zwei Wohnungen, die über keinen Balkon verfügen, erhielten neue, großzügige Terrassen.

    Die Bewohner von vier Wohnungen in der Haselbrunnstraße 60 können sich über eine neue Verglasung ihres Erkers freuen. In den vergangenen Jahren meldeten die Mieter immer wieder Undichtigkeiten mit Wassereintritt. Nach dem Abbau der alten Holzfenster konnte der Grund schnell festgestellt werden: Verfaulte Holzteile und unzureichende Abdichtungsmaßnahmen waren die Ursache für diesen Mangel. Die Holzelemente wurden gegen neue Kunststofffenster ausgetauscht und eine äußerst aufwändige Blechabdeckung schützt nun die neuralgischen Stellen vor eindringendem Regen.

    Haselbrunnstraße 58-60, Hegaustraße 7–11

    Im Rahmen einer Brandschutzschau des Baurechtsamts aufgrund verschärfter gesetzlicher Regelungen mussten in der Tiefgarage des „Seegartens“ größere Brandschutzauflagen umgesetzt werden.

    Höristraße 2, Restaurant „La Oliva“

    Während der Betriebsferien des Pächters wurde in dem sehr gut frequentierten und beliebten Restaurant in nur 2,5 Wochen der Sanitärtrakt komplett saniert.

    In allen WC-Räumen wurden die Wände und Böden neu gefliest, die Räume erhielten neue Sanitärobjekte sowie Trennwände, Eingangstüren und neue Elektroabdeckungen. Im Zuge der Maßnahme erhielt auch der Zugangsflur einen neuen Fliesenbelag.

    Bis November 2015 haben wir in der Anlage 18 Wohnungen an neue Mieter übergeben. Zuvor wurden diese nach Bedarf renoviert und erhielten neben der malerischen Neugestaltung unter anderem neue Bodenbeläge und teilweise neue Bäder.

  • Service-Team

    Eine besondere Neuerung ist das Anfang 2016 installierte kleine, aber sehr schlagkräftige Serviceteam. Es ist uns gelungen, zwei seit Jahrzehnten im Handwerk und Gebäudemanagement tätige Allrounder für unser Haus zu gewinnen. 

    Beide Herren, unter der Leitung von Herrn Ingo Kupferschmid, übernehmen diverse Kleinreparaturen, die wir bisher extern und entsprechend kostenintensiv vergeben mussten. Tropfenden Wasserhähne, knarrende Türen und Fenster, auszuwechselnde Leuchtmittel sogar das Verlegen von Bodenbelägen und kleinere Malerarbeiten; Um all dies, was auch immer rund um unsere Bestände anfällt, kümmern sich die Herren Paul Bäuerlein und Alexander Lominoga. 

    Das Feedback der ersten Monate, insbesondere die hohe Mieterzufriedenheit über diesen neuen Service, bestätigt uns, hier einen richtigen Schritt vollzogen zu haben.